Kinderwunsch und Schwangerschaft

Aufgrund meiner persönlichen Geschichte und einem besonderen Interesse an diesem sensiblen Themenkreis liegt einer meiner Arbeitsschwerpunkte auf der Therapie und Beratung von Frauen, Paaren und Familien, die mit herausfordernden Situationen bei Kinderwunsch, Schwangerschaft, (Früh-)Geburt/Kaiserschnitt, Trauer, Postnataler Depression und die Zeit danach konfrontiert sind oder waren.

 

Die therapeutische Begleitung kann vor einer gewünschten oder während einer bestehenden Schwangerschaft beginnen und beim Übergang zur Elternschaft ein wichtiger Baustein in der Prävention späterer Störungen sein. Meine Beratung und Therapieangebote richten sich auch an Eltern in Situationen erhöhter Belastung im Umgang mit ihren Säuglingen, Kleinkindern und (bereits schon älteren) Kindern. 

 

In diesem Sinne ist es mir ein besonderes Anliegen, betroffenen Menschen meine Kompetenzen und Erfahrungsschätze zur Verfügung stellen zu dürfen und sie auf dem Weg hin zu ihrer ganz individuellen ‚Blütezeit’ zu begleiten. Bei psychosomatischen Themen wie z.B. Schwangerschaftserbrechen oder traumatischen Geburts- und/oder Verlusterfahrungen biete ich meinen Klient*innen zusätzlich die Möglichkeit, mit der traumatherapuetischen Methode EMDR zu arbeiten.

 

Therapeutische Begleitung bei IVF/ICSI und Methoden der ART

Der hypnosystemische Therapieansatz kombiniert die Sichtweise der systemischen Familientherapie mit bewährten Methoden der Hypnotherapie und öffnet so eine breite Welt an Zugängen und Möglichkeiten in der Kinderwunschtherapie. Je nach Ausrichtung und Wunsch des jeweiligen Paares erarbeiten wir den individuell passenden Weg und damit verbundene Entscheidungsprozesse gemeinsam. 

 

Medizinische Interventionen können selbstverständlich dabei helfen, sich den biologischen und körperlichen Herausforderungen bei Kinderwunsch anzunehmen. Behandlungen wie In Vitro Fertilisationen, also künstliche Befruchtungen, lassen jedoch rasch den Eindruck entstehen, dass der Körper eine Maschine ist und die Empfängnis eines Kindes ein rein mechanischer Prozess sei. Doch allein damit ist es meist nicht getan.

 

Eine ganzheitliche Herangehensweise an den gesamten Kinderwunsch-Prozess, der körperliche, geistige und emotionale Methoden kombiniert, macht es den betroffenen Paaren häufig viel leichter, diese herausfordernde Zeit gemeinsam zu meistern. Hypnose kann eine der wirksamsten Methoden sein, um Körper, Geist und Seele während des gesamten Behandlungsverlaufs zu unterstützen. In einer klinischen Studie (Journal of Fertility and Sterility, Mai 2006) verdoppelte sich sowohl die Einnistungs- als auch Schwangerschaftsrate bei IVF Prozessen signifikant um das Doppelte durch eine Behandlung mit Hypnose. Zudem wurde der Prozess als Ganzes von den betroffenen Paaren als angenehmer und stressfreier empfunden als in der Vergleichsgruppe. 

 

Die Begleitung mit HypnoFertility® ermöglicht es, 

  • einen tiefen Entspannungszustand zu erreichen,
  • signifikante Stressreduktion zu erleben,
  • Zugang zu inneren Fähigkeiten und Ressourcen zu erhalten,
  • körperliche, mentale und emotionale Vorbereitung auf den IVF Prozess zu erleben, und
  • die Chancen eines positiven Ergebnisses zu erhöhen.

 

Zusätzlich werden im Therapieprozess häufig vergessene Aspekte der systemischen Familientherapie berücksichtigt und so integriert, dass auch die Vor-, Rück- und Nebenwirkungen des künstlichen Eingriffs so gering wie möglich gestaltet werden können.

 

Artikel: 

Hugo Wurlitzer, S., Evans, J., & Znidar, S., (2013) ‘Psychological and emotional preparation for IVF brings numerous benefits including an improved likelihood of success -The Fertile Body Method’, in: The Australian Journal of Clinical Hypnosis and Hypnotherapy, Volume 35 Number 1 Autumn 2013.

 

Link zum Artikel in Englischer Sprache http://www.thefertilebody.com/Articles/Index